Oldtimer Fund - Classic Car Investments
DE
EN
 
 
 
 
'.Image.'

URRACO Coupé

Der Lamborghini Urraco war ein 2+2-sitziges Mittelmotorcoupé, das der italienische Automobilhersteller Lamborghini von 1973 bis 1979 produzierte. Der Prototyp wurde beretis 1970 auf dem Turiner Autosalon vorgestellt; in Serienproduktion ging das Modell aber erst 1973. Der Urraco, dessen Name auf eine spanische Kampfstierrasse zurückging, sollte mit dem Ferrari Dino 246 und dem Porsche 911 konkurrieren.

Der Urraco hatte eine selbsttragende Ganzstahlkarosserie und wie der Ferrari einen Mittelmotor. Anders als bei den bisherigen Modellen, die von Zwölfzylindermotoren angetrieben wurden, verwendete Lamborghini für den Urraco einen Achtzylindermotor mit einem Zylinderwinkel von 90 Grad, der von Stanzani entworfen worden war. Der Motorblock bestand wie der Zylinderkopf aus Aluminium. Die Karosserie des Urraco wurde von Marcello Gandini für Bertone entworfen. Der Urraco war – ähnlich wie der ebenfalls von Bertone gestaltete Ferrari 308 GT4 – ein sogenannter 2+2-Sitzer mit zwei Notsitzen hinter Fahrer- und Beifahrersitz.

Wertentwicklung von 2008 - 2014:

Bereits erfolgreiche Wertenwticklung Bereits erfolgreiches Modell: 32%
Daten & Fakten
Produktionszeitraum:
1973 – 1979
Karosserietyp:
Coupé
Motor:
Ottomotoren 2,0 -3,0 Liter V8
Nachfolgemodell:
Lamborghini Jalpa
Stückzahl:
791
 
 

Zurück