Oldtimer Fund - Classic Car Investments
DE
EN
 
 
 
 
ImageImageImage

MASERATI Indy V7 Coupé

Der Maserati Indy war ein vom italienischen Automobilhersteller Maserati von 1969 bis 1975 produzierter viersitziger Sportwagen. Es war der letzte Maserati, der vor der Übernahme des Werks durch Citroën entwickelt und vorgestellt wurde. Den Indy, so benannt zu Ehren der beiden Maserati-Siege beim 500-Meilen-Rennen von Indianapolis, die freilich auf die Jahre 1939 und 1940 zurückdatierten, zeigte Maserati erstmals auf dem Turiner Autosalon 1968 als Prototyp mit einer Karosserie von Alfredo Vignale. Der Indy basierte auf der Plattform des Maserati Ghibli mit verlängerten Radstand. Bei der Karosseriestruktur betrat Maserati Neuland: Der Aufbau war erstmals selbsttragend ausgelegt, die Fließheck-Karosserie war geräumig.

Wertentwicklung von 2008 - 2014:

Bereits erfolgreiche Wertenwticklung Bereits erfolgreiches Modell: 4%
Daten & Fakten
Produktionszeitraum:
1969 – 1975
Karosserietyp:
Kombicoupé
Motor:
Ottomotoren 4,2 – 4,9 Liter V8
Vorgängermodell:
Maserati Sebring
Nachfolgemodell:
Maserati Indy Europa 4700
Stückzahl:
1.104
 
 

Zurück