Oldtimer Fund - Classic Car Investments
DE
EN
 
 
 
 
ImageImage

BMW 507 Roadster

Der BMW 507 ist ein zweisitziger Roadster von BMW. Vorgestellt wurde der BMW 507, 1955 auf der IAA in Frankfurt. Die Produktion lief von Herbst 1956 bis Sommer 1959. Das wie der BMW 503 von Albrecht Graf von Goertz entworfene Modell gilt als Ikone des Automobil-Designs. Technisch basiert der BMW 507 auf der Limousine BMW 501/502. Der Wagen besitzt einen 150 PS (110 kW) starken Achtzylinder-V-Motor mit 3.168 cm3 Hubraum. Sowohl das Motorgehäuse als auch die Karosserie sind aus Aluminium gefertigt. Besonderheit des BMW 507 war, wie bei den Modellen 501/502, 503 und dem BMW 3200 CS, die Einbaulage des Getriebes: Es war nicht wie bei anderen Automobilen direkt an die Kupplungsglocke angeflanscht, sondern in Höhe der Vordersitze elastisch am Rahmen befestigt und durch eine kurze Gelenkwelle mit der Kupplung verbunden. Vorteile dieser Anordnung waren ein weiter hinten liegender Schwerpunkt und die Möglichkeit, den Motor weicher zu lagern. Die Kupplung konnte ohne Getriebeausbau getauscht werden. Außerdem wurde der vordere Fußraum nicht durch die lange Kupplungs-/Getriebeeinheit eingeengt. Von den insgesamt nur 252 gebauten Fahrzeugen sind noch etwa 220 erhalten, davon befinden sich fünf Wagen in BMW-Besitz.

Wertentwicklung von 2008 - 2014:

Bereits erfolgreiche Wertenwticklung Bereits erfolgreiches Modell: 124%
Daten & Fakten
Produktionszeitraum:
1956 – 1959
Karosserietyp:
Roadster
Motor:
Ottomotor 3,2 Liter
Vorgängermodell:
keines
Nachfolgemodell:
BMW Z8
Stückzahl:
252
 
 

Zurück